… beim Chillen

Zurück zu Hinter den Kulissen von …


So mancher fragt sich bestimmt: was machen Fahrer und Betreuer neben ihrer Arbeit wenn sie tagelang/wochenlang nicht daheim sind. Einen Teil davon zeige ich hier nachfolgend.


Ausruhen während der Transfers ist manchmal möglich, auch kurz vor dem Rennen oder dann zur Nachtruhe.



Man besucht sich gebenseitig zum Plaudern.  Rollantausch von Fahrern und Betreuern! 🙂



„Stopp! Fotografieren verboten! Ach weisst Du was… ich mach einfach mit! :bg „.



Fotos machen, machen lassen, angucken, unterschreiben und nachbestellen… alles nicht langweilig.



Zeitungen lesen, Rennplan lesen, für Website werben.



Handy hier, Handy da. Handy vor dem Rennen, Handy nach dem Rennen. Handy beim Training, bei der Massage und auch als Navigation auf dem Weg nach Hause nach dem Rennen.



Mit dem Laptop beim Mailen, Skypen, informieren, Berichte schreiben, Fotos angucken und als Unterhaltung bei der Massage.



Aufzeichnungen von Rennen ansehen oder im Teambus die Liveübertragung des Rennens.


Ein Rennfahrer ohne MP3-Player… hab ich noch nicht kennen gelernt 😀 Ein Tänzchen ohne Musik ist nur halb so schön … und dafür muss die passende CD ausgesucht werden.


nach Oben