Berlin 2010

zurück zu Sixdays



Flug Stuttgart-Berlin



Velodrom



Bitte recht freundlich 🙂



Steher-, Oldiesprinter-, Championsprint- und Dernyrennen.



Wenn nach einem schweren Sturz ein Fahrer das Rennen beenden muss, muss sein neutralisierter Teampartner während des Rennens auf der Rolle aktiv bleiben. In der „Hoffnung“ ein weiterer Fahrer fällt aus und ein ein neues Team wird zusammengestellt.



Rollentraining aber auch in der Rennpause. Andere gestürzte Fahrer können trotz Verletzung weiter kämpfen (die Einen auch bis zum zum endgültigen Sieg) und genießen besonders die Massage und Zuwendung.



Stimmung bei „Laola“ und den „Sprintern“. Aufstellung der „Asse“.



Die Betreuer beim Relaxen, Arbeiten, Abwarten,…



Die noch Kleinen und die schon Großen. Ehrung von Regina Schleicher.



Fahrer und Organisation



Teamvorstellung. Mannschaftszeitfahren, Wertungssprints, Punktefahren, Ausscheidungsverfahren, Finaljagd, …



Verabschiedung von Andreas Beikirch (119 Sixday-Rennen).



Sport gegen Gewalt – Initiative von und mit Robert Bartko.



Ein bisschen Spaß muss sein. (Didi Senft, Emanuel Rasch, Jens Glücklich, Christian Grasmann)



Siegerehrungen der verschiedensten Wettbewerbe. Erik Zabel+Ehefrau Cordula im Publikum während der Ehrung ihres Sohnes Rik.



Revanche „Wetten das…“ mit Daniel Markwalder auf einem 100 Jahre altem Militärrad (27kg) und Jens Voigt mit modernstem Rennrad (ca. 7kg).



Freude nach einem Sieg. Pressekonferenz.



Das Ende ist da, die ersten 3 Siegerteams werden geehrt und verabschieden sich vom Berliner Publikum. Zurück bleiben die leeren Fahrerkabinen und die Reinigungskräfte. Aber im kommenden Jahr wird das 100. Berliner Sechstage-Rennen angeschossen 🙂


Fotos vom 6-Tage-Rennen gibts auch in Mechaniker (2), Paparazzas (1), Spaß haben (4), Man hat sich lieb (11), Emotionen (43), Show (20)


nach Oben  (8.8.2011)

Schreibe einen Kommentar